Disable Preloader

Konfiguration

MagicMirror®

Konfiguriert wird der MagicMirror® standardmäßig über ein Web-Interface, das jederzeit über das integrierte WLAN oder Kabelnetzwerk erreichbar ist. Wahlweise lassen sich USB-Geräte wie Maus und Tastatur, sowie ein externer Monitor anschießen. Einfache Einstellungen lassen sich am Gerät selbst über Tasten und Mini LED-Display an der Rückseite vornehmen.

Die Grundeinstellungen lassen sich zeitlich definieren - so kann man beispielsweise verschiedene Helligkeitsstufen abhängig von der Uhrzeit oder dem Datum programmieren. Optional kann das System dies um einen Helligkeitssensor erweitert werden und dadurch selbstständig die optimalen Einstellungen wählen.

Das MagicMirror® Konzept sieht vor mehrere Geräte zu einer Videowand zusammenzuschalten. Hierbei können bis zu neun Geräte in einer beliebigen Anordnung zu einer Videowall kombiniert werden. Die Konfiguration erfolgt über die integrierte Software.